Arbeitseinsatz Freibad/Einwinterung

Arbeitseinsätzesind am:
  • Samstagen 23. September
  • Samstag,14. Oktober
  • Samstag, 28. Oktober

jeweils ab 9 Uhr, statt.

Freiwillige Helfer sind herzlich willkommen.

Wetter in Loßburg

Am Saisonschluss bekommen auch Hunde ihren Badespaß

Beim Dog-Swimming hatten die Vierbeiner und ihre Begleiter viel Spaß

Förderverein zieht Saisonbillanz 2017 / Knapp 24 000 Badegäste


Mit dem Dog-Swimming endete die Badesaison im Loßburger Freibad. Insgesamt 83 Vierbeiner in Begleitung von 160 Frauchen und Herrchen nutzten das gute Wetter zum Planschen, Spielen und Toben. Einige zweibeinige Begleiter stiegen sogar mit ins Wasser.

Während der eine oder andere Hund noch etwas Scheu vor dem großen Becken zeigte und nur die Pfoten ins Wasser streckte, zeigten die Labradoren wahre Sprungkünste, wenn Frauchen oder Herrchen das mitgebrachte Spielzeug ins Becken warf. Labradore lieben das Wasser, da die Rasse unter anderem dazu gezüchtet wurde, um bei der Jagd geschossene Tiere aus dem Wasser zu bergen.



Beeindruckende Vorführungen bot die Rettungshundestaffel der DLRG-Ortsgruppe Alpirsbach. Staffelleiter Falko Dieterich moderierte die verschiedenen Aufgaben und Ziele zur Ausbildung eines Rettungshunds. Durch Wasserortungshunde können die Einsatztaucher personalschonender im Wasser eingesetzt werden, da ein Suchgebiet im Wasser deutlich eingeschränkt werden kann. Durch die Flächensuchhunde können Uferbereiche schnell und effektiv abgesucht werden. Die Hunde der DLRG-Ortsgruppe Alpirsbach haben derzeit ein Jahr Ausbildung hinter sich und können nach insgesamt zwei Jahren zur Prüfung angemeldet werden.



Zum zweiten Mal beim Hundeschwimmen in Loßburg war der Besuchs- und Therapiehundeverein Nordschwarzwald aus Dornstetten. "Unsere Hunde kommen bei Kranken, Dementen, jungen und alten Personen, aber auch seelisch, körperlich und geistig benachteiligten Menschen zum Einsatz", informierte das Team die Besucher.

Die speziell ausgebildeten Vierbeiner sind Schmuse- und Streichelhunde, die in vielen Bereichen wie in Alten- und Pflegeheimen, Kindergärten für Behinderte und in Hospizen eingesetzt werden.

Förderverein zieht Bilanz

"Es war keine herausragende, aber eine gute Saison", bilanzierte Michael Hoffer, Vorsitzender des Fördervereins Loßburger Bäder. Nach sehr gutem Start im Mai und Juni gab es im Juli und August beim Wetter ein Auf und Ab, was sich auch auf die Besucherzahlen auswirkte. Insgesamt wurden 23 749 Besucher gezählt, fast 730 weniger als im Vorjahr. Dies bedeutet laut Hoffer guten Durchschnitt. Der besucherstärkste Tag war Sonntag, 11. Juni, mit knapp 1000 Gästen. Das neue Kinderbecken sei bestens angenommen worden. Leider seien die warmen und trockenen Tage meist unter der Woche gewesen, was für die geplanten Veranstaltungen im Freibad nicht so gut gewesen sei. So habe die "Midnight Emotion" wetterbedingt abgesagt werden müssen, und bei den zwei Kinoabenden seien nur "Hartgesottene" gekommen.

"Es war wieder eine sehr gute Atmosphäre im Freibad, und es gab keine besonderen Vorkommnisse, nur das Übliche wie Wespenstiche oder kleine Schürfwunden, die Kinder sich beim Toben zugezogen haben", so Bademeister Danny Voigt. Er hatte mit seinen Teamkollegen Steffi Braun, Pauline Geisler und Manfred Völker die Situation im Wasser und auf den Liegewiesen gut im Griff. Insgesamt war der Förderverein mit knapp 30 Mitarbeitern am Start – größtenteils Ferienjobber, die bei der Reinigung des Umkleidebereichs und des Beckens, an der Kasse und im Kiosk eingesetzt wurden.

Nun wird das Freibad eingewintert und für die Saison 2018 vorbereitet. Daher finden Arbeitseinsätze an den Samstagen 23. September, 14. Oktober und 28. Oktober, jeweils ab 9 Uhr, statt. Freiwillige Helfer sind willkommen.



 

3. DOG SWIMMING im Loßburger Freibad

Sonntag, 17. September 2017 von 11 Uhr bis 17 Uhr

„Wir müssen leider draußen bleiben“ - aber nicht im Loßburg Freibad.

Der Förderverein Loßburger Bäder e.V., lädt nach der offiziellen Badesaison der Zweibeiner, zum dritten Hundeschwimmtag in das Loßburger Freibad ein. Im chlorfreien Wasser können sich die Vierbeiner mal so richtig austoben, planschen und ihre Schwimmfähigkeit unter Beweis stellen.

Damit sich nicht nur der Hund pudelwohl fühlt, sondern auch die Rudelmitglieder (Herrchen und Frauchen), finden auf dem Areal des Freibadgeländes zusätzliche Aktivitäten und Infos rund um den Liebling statt.

Mit dabei sind die Fachtierklinik im Eichenbach Dr. Jörg Schäffner mit medizinischen Infos und Tipps rund um den Vierbeiner, der Besuchs- und Therapiehundeverein Nordschwarzwald e.V. und die Rettungshundestaffel der DLRG Ortsgruppe Alpirsbach. Für das leibliche Wohl der Besucher ist selbstverständlich auch gesorgt.

Alle weiteren Infos finden Sie auf der Homepage des Fördervereins Loßburger Bäder e.V. unter www.lossburger-baeder.de.

Eintrittspreis für Vierbeiner: 3,70 Euro, jedes weitere Rudelmitglied (Herrchen, Frauchen und Gäste): 1,00 Euro.

Spenden über den Eintrittspreis hinaus werden vom Förderverein selbstverständlich auch gerne entgegen genommen :-)

Impfausweis des Hundes erforderlich! Bitte schauen Sie öfter auf unserer Homepage vorbei um sich über den aktuellen Stand des Hundebadetages sowie zu weiteren Tipps zu informieren. Und vor allen Dingen - sagen Sie es weiter! Hinweis für alle Nicht-Hundebesitzer: Die Becken werden wie jedes Jahr vor der nächsten Badesaison komplett entleert, desinfiziert und mit frischem Wasser aufgefüllt!

Der Erlös dient zur Erhaltung des Loßburger Freibades!

Sonntag, 17. September
11.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Förderverein Loßburger Bäder e.V. mit organisatorischer Unterstützung des Hundeservice Loßburg
Eintritt Hunde 3,70 € und Personen 1 €

Damit es für alle auch ein Spaß wird, lesen Sie bitte auch unser FAQ zum Hundeschwimmen.

Download als PDF

Statt sommerlicher Cocktails ist Glühwein angesagt

Von Lothar Schwark, Schwarzwälder Bote



Stefan Schieske und Annika Peters vom Subiaco bereiteten die Filmvorführung vor. Foto: Schwark Foto: Schwarzwälder-Bote

Loßburg. Der Förderverein Loßburger Bäder und das Subiaco-Kino stellten gemeinsam eine Premiere auf die Beine: Erstmals wurden im Loßburger Freibad auf einer sieben Meter breiten und 3,80 Meter hohen Leinwand zwei Kinofilme gezeigt.

So lief am Freitag die deutsche Komödie "Happy Burnout", am Tag darauf kamen bei "Fluch der Karibik 5 – Salazars Rache" die Freunde der Karibik und wilder Piraten auf ihre Kosten. Noch eine Woche zuvor hätten die Besucher die Filme bei optimalem Freibadwetter sehen können. Doch mit Temperaturen um die zehn Grad und Regenschauer spielte das Wetter am Kinowochenende nicht richtig mit.

Mehr als 50 Besucher ließen sich am Freitag ihren Kinoabend trotzdem nicht nehmen. Statt eines erfrischenden Sommercocktails griffen sie allerdings auf den bewährten Glühwein zurück. Auch am Samstag genossen die Frischluftfans die besondere Atmosphäre rund um das beheizte Schwimmbecken. Gerade noch rechtzeitig machte der Regen Pause. Nach und nach kam der Mond zum Vorschein, während im Westen Wetterleuchten zu sehen war. In der feuchten Luft bildeten sich über der Wasserdecke feine Schwaden. Das verschaffte den Gästen von Zeit zu Zeit eine ganz besondere Stimmung.

Ein Transporter war quasi der Vorführraum. Im Fahrzeug war dafür ein großer Projektor installiert. Für das technische Equipment und die Vorarbeiten waren Stefan Schieske und Annika Peters vom Subiaco-Kino zuständig.



Die Hauptspieltage des Subiaco-Kinos im Freien waren in diesem Sommer vom 10. bis 23. August in Alpirsbach. Weitere Vorführungen gab es in Tennenbronn, Horb, Freudenstadt, Hallwangen und Heiligenbronn. Am Samstag, 8. September, steht nochmals ein Höhepunkt an. Dann ist in Hinterrötenberg (Schömberg) der Film "Das kalte Herz" am Drehort des Films zu sehen. Was das Wetter angeht, sei die Open-Air-Kino-Saison durchwachsen gewesen, so die Verantwortlichen.

Michael Hoffer, Vorsitzender des Fördervereins Loßburger Bäder, stellte fest, dass der Besuch im Freibad im Juni sehr gut gewesen sei. Wegen des wechselhaften Wetters im Juli und August sei in diesen Monaten der Besucherandrang eher mittelmäßig gewesen. Kräftig aufgeholt beim Besucheraufkommen habe das Bad in der letzten Augustwoche, als sich das heiße Wetter nochmals zum Schwimmen oder Sonnenbaden anbot.

Sehr gut ist laut Hoffer das neue Kinderbecken vom Nachwuchs angenommen worden.

OPEN AIR KINO im Freibad

Wir ziehen's durch!!!

Kino findet morgen und übermorgen defintiv statt.
Bitte warme Kleidung mitbringen, Stühle und Sitzkissen haben wir da und es gibt Glühwein.cool



Freitag, 01. September 2017

Film: Happy Burnout

Genießen Sie im Freibad unter dem Sternenhimmel ein Kino-Flair der Extraklasse.

Einlass 19 Uhr

Filmbeginn bei Einbruch der Dunkelheit.

Eintritt: 7.- €

Handlung:Happy Burnout: Komödie mit Wotan Wilke Möhring als arbeitsloser Altpunk Fussel, der ausgerechnet wegen einem Burnout in die Klinik eingewiesen wird.

Sozialschmarotzer, Frauenheld, Arbeitsverweigerer – eigentlich geht es dem Altpunk Fussel (Wotan Wilke Möhring) ziemlich gut. Anstatt zu malochen trifft er Frauen, Geld interessiert ihn nur beiläufig. Das soll sich jedoch ändern, als das Arbeitsamt seine Bezüge kürzt. Viel kann da auch die Sozialarbeiterin Linde (Victoria Trauttmansdorff), die Fussel kurzerhand um den Finger wickelt, nicht ausrichten. Um nicht arbeiten zu müssen, bleibt nur ein einziger Weg: Linde erklärt Fussel für arbeitsunfähig. Ausgerechnet ein Burnout soll der Grund dafür sein. Putzmunter geht Fussel nun in die Psychiatrie, wo er neben der Krankenschwester Alexandra (Anke Engelke) auf Mitpatienten trifft, die an zu viel Stress und Arbeit zerbrochen sind. Mit seiner unkonventionellen und charmanten Art gelingt es Fussel, frischen Wind in die Klinik zu bringen, während er gleichzeitig beginnt, den eigenen Lebensweg zu hinterfragen.


OPEN AIR KINO im Freibad

Samstag, 02. September 2017

Film: Fluch der Karibik


Genießen Sie im Freibad unter dem Sternenhimmel ein Kino-Flair der Extraklasse.

Einlass: 19 Uhr

Filmbeginn bei Einbruch der Dunkelheit.

Eintritt: 7.- €

FSK 12 Jahre

Handlung:Captain Jack Sparrow (Johnny Depp) stolpert unversehens in ein neues Abenteuer, als eine Truppe Geisterpiraten unter der Führung von Sparrows erklärtem Todfeind Captain Salazar (Javier Bardem) das Teufelsdreieck verlässt, in dem sie bislang festgehalten wurde. Salazar und seine Crew sinnen auf Rache an allen lebenden Piraten und wollen sie töten, allen voran Captain Jack. Diesem bleibt nur eine Möglichkeit, sich aus der brenzligen Situation herauszuwinden: Er muss Poseidons magischen Dreizack finden, der ihm die Herrschaft über die Weltmeere verleiht und mit dem er Salazar in die Schranken weisen kann. Auf der Suche danach trifft er zum einen auf die junge Astronomin Carina Smyth (Kaya Scodelario), die ebenfalls den Dreizack finden will, um sich in der von Männern dominierten Welt der Wissenschaft beweisen zu können, sowie auf den jungen Seemann Henry Turner (Brenton Thwaites), der versucht, seinen Vater zu finden. Dieser ist allerdings mit einem Fluch belegt, der ein solches Zusammentreffen verhindert – und Captain Jack kennt Henrys Vater nur zu gut..


Zwischenbilanz im Freibad Loßburg

Loßburg. Trotz „Achterbahn-Sommer“ ist der Förderverein Loßburger Bäder e.V. zufrieden mit den bisherigen Besucherzahlen im Loßburger Freibad. „Noch knapp vier Wochen sind es bis zum Saisonende und wenn das Wetter mitspielt können wir an das Ergebnis im Vorjahr anknüpfen“, so Michael Hoffer, Vorsitzender des Bädervereins. Insgesamt konnten bis Ende Juli 17.199 Badegäste verzeichnet werden. Im Vorjahr waren es im gleichen Zeitraum 13.876, wobei im letzten Jahr durch die Rückkehr des Sommers im August und September noch 10.500 Badegäste zusätzlich registriert werden konnten.

Weiterlesen

Hier geht's zum Freibad!

Vereinsanschrift Förderverein

Förderverein Loßburger Bäder e.V.

1. Vorsitzender Michael Hoffer

Kirchhofweg 10
72290 Lossburg

Telefon 07446 / 3625 (Freibad)
Telefon 07446 / 2485 (privat)

E-Mail: info (at) lossburger-baeder.de
Internet: www.lossburger-baeder.ev.

Geschäfststelle Freibad

Schömberger Str. 21
72290 Loßburg

Telefon 07446 / 3625

Öffentliche Badesaison vom 20. Mai bis 03. September 2017

Montag - Freitag
von 11 Uhr bis 19 Uhr

Samstag, Sonntag an Feiertagen sowie in den Schulferien (BW)
von 10 Uhr bis 19 Uhr