Mit allen Wasser gewaschen


Die Band "John and Blues Friends" heizte dem Publikum im Kinzighaus in Loßburg mächtig ein.

Zur fünften Blues-Night mit der Band "John and Blues Friends" hatten die Loßburg Information und der Förderverein Loßburger Bäder in das Kinzighaus eingeladen.Aus dem gesamten Landkreis und darüber hinaus strömten Fans der Band nach Loßburg, und das Kinzighaus schien aus allen Nähten zu platzen. "John and Blues Friends", das sind: Peter Borcz, Rhythmus-Guitar, Peppi Pitta, Bass/Gesang, Hartmut (Hardy) John, Piano, Gesang, Bluesharp, Didi Riedel, Schlagzeug, und Paddy Pohl, Lead-Guitar. Die Band hatte im vergangenen Jahr den Tod ihres Lead-Gitarristen Claude Borcz zu verkraften, dem dieses Konzert auch gewidmet war. Mit dem erst 22 Jahre alten Paddy Pohl hat die Band einen Nachfolger gefunden, der sich so gut integrierte, als hätte er schon immer dazu gehört.


Die fünf Musiker, die nicht nur den Blues im Blut haben, brannten ein wahres Feuerwerk aus Blues, Boogie und Rock ‘n’ Roll ab. Schon beim ersten Song "Dust my Broom" von Elmore James und Robert Johnson sprang der Funke auf das Publikum über, und den ganzen Abend gab es immer wieder Szenenapplaus während der Stücke. Die Band bot ein großes Spektrum aus unterschiedlichen Stilrichtungen.

Vom klassischen Boogie Woogie über New Orleans Style und Chicago Blues und Balladen von Eric Clapton bis zu fetzigem Rock ’n’ Roll, war alles vertreten. Unter anderem waren Titel von Jimmy Reed, Muddy Waters, J. J. Cale, Canned Heat, Dr. Feelgood, Willie Dixon, Garry Moore und Chuck Berry zu hören. Neben den vielen internationalen Stücken durfte natürlich auch ein schwäbischer "Klassiker" nicht fehlen. Bei "Es schneielet es beielet" von Wolle Kriwanek sang der gesamte Saal mit.

Nach einer wohlverdienten Pause gab es eine Session mit den Gästen Michael Oswald (Schlagzeug) und Volker Jerger (E-Guitar). Gespielt wurden Blues- und Boogie-Improvisationen.

Das komplette Konzert wurde von zwei Kameramännern und drei fest installierten Kameras aufgezeichnet. Die Band lässt daraus eine DVD zusammenschneiden.

Ein besonderer Dank der Band ging an Uli Scheckenhofer, der mit seinem professionellen elektronischen Equipment den Abend auch zu einem medialen Erlebnis machte.

Hier geht's zum Freibad!

Vereinsanschrift Förderverein

Förderverein Loßburger Bäder e.V.

1. Vorsitzender Michael Hoffer

Kirchhofweg 10
72290 Lossburg

Telefon 07446 / 3625 (Freibad)
Telefon 07446 / 2485 (privat)

E-Mail: info (at) lossburger-baeder.de
Internet: www.lossburger-baeder.ev.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.