Saison im Loßburger Freibad zufriedenstellend

Förderverein Loßburger Bäder e.V. zog Bilanz / Trotz Schwierigkeiten sehr gute Saison

Loßburg. Zur Jahreshauptversammlung hatte der Förderverein Loßburger Bäder e.V. in das Kinzighaus eingeladen. Der Sommer 2012 zeigte sich mal von seiner sommerlichen Seite und mal eher von seiner herbstlichen Seite. Trotzdem konnten die Besucherzahlen aus der Saison 2011 übertroffen werden. Dank der anhaltenden Sonnentagen im August kam der Sommer doch noch in Schwung und bescherte letztlich eine zufriedenstellende Saison. Sichtlich überrascht, sprichwörtlich von den Socken, war der erste Vorsitzende Michael Zink über das Endergebnis dieser Saison.


Insgesamt besuchten 24543 Badegäste das Freibad, eine Steigerung von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch der Saisonkartenverkauf für das Loßburger Freibad zeigte ein erhebliches Plus gegenüber dem Vorjahr. Hinzu kamen noch die Dauerkartenbesitzer aus Freudenstadt die durch die Schließung des Bades Langenwaldsee die umliegenden Bäder besuchen mussten. Diese waren 88 Erwachsene, 156 Jugendliche und eine Familie mit Dauerkarte.

Martin Bäppler gab Auskünfte über die finanzielle Entwicklung der letzten beiden Jahren seit Bestehens des Fördervereins: Konnte man 2011 noch einen Überschuss von 6600 Euro verzeichnen, so lag der Überschuss im September diesen Jahres bei 25800 Euro. Dies lag daran, dass der Bademeister von der Gemeinde bezahlt wurde, sowie am extrem niedrigen Wasserverbrauch. Teilweise wurde zur Befüllung des Beckens das Wasser aus der Kinzig entnommen. Hier können die Kosten für das nächste Jahr noch weiter reduziert werden, da die Befüllung komplett aus der Kinzig gezogen wird, so Michael Zink. Auch wurde mächtig investiert, denn mitten in der Badesaison ging die Heizungsanlage für die Duschen im Umkleidebereich baden. Hier musste eine komplette neue Heizung eingebaut werden. Bedingt durch die neue Trinkwasser-Hygieneverordnung dauerte die Lieferung des Warmwasserspeichers knappe zwei Wochen, da dieser nicht auf Lager war. Die Kosten für die zusätzlich installierte Solaranlage wurden vom Förderverein komplett übernommen. „Somit haben wir eine top-moderne und energieeffiziente Anlage, passend zum hundertprozentigen Ökostrom“ ergänzte Zink seinen Jahresbericht. Ebenso wurden neue Gerätschaften für den Kiosk angeschafft, der sich dank des Engagements von Susi Holzapfel weiterentwickelt hat und mit Angeboten schöner und reichhaltiger geworden ist.

Ebenso nahm der 1. Vorsitzende Stellung zu den diesjährigen Schwierigkeiten in der Technik. Ein durch die Gemeinde angestelltes Unternehmen die Aqua Fun European Services GmbH, war dieses Jahr für die komplette Techink, sowie für die Badeaufsicht zuständig. „ Hier gab es vom ersten Tag an große Probleme, sowohl im persönlichen und zwischenmenschlichen Bereich, als auch im fachlichen und technischen Bereich“ erklärte Michael Zink. Diese Probleme wirkten sich dann ganz massiv auf unsere Besucherzahlen aus, dies ging dann soweit, das der Vertrag mit Aqua Fun zum 4.10 mit sofortiger Wirkung aufgelöst wurde.

Ein weiteres Manko war aber auch in diesem Jahr die Mithilfe der Mitglieder bei den Arbeitseinsätzen rund um das Bad. „Das war teilweise frustrierend“, sagte Zink. Deshalb wurden Arbeiten zur Einwinterung und die Pflege der Außenanlage nun an den Bauhof vergeben, was dem Verein zusätzlich Kosten verursacht. Mit deutlichen Worten betonte Zink wie wichtig die ehrenamtliche Mitarbeit im Verein sei. „Immerhin vertreten wir als Mitglieder öffentliches und bürgerliches Interesse“. Ohne verstärktes Engagement seitens der Mitglieder würde man das Projekt Freibad in der nächsten Saison kaum mehr stemmen können. Trotz der verbesserten wirtschaftlichen Entwicklung im Gemeindehaushalt, sei dies kein Freibrief, sich jetzt wieder auf die Gemeinde als Betreiber zu berufen, so Zink.

Die Vorstandschaft des Förderverein Loßburger Bäder e.V. geht in eine neue Runde. Mit dem Verkauf der Duschserie MIDNIGHT EMOTION soll der Kinderbereich im Freibad neu gestaltet werden.

(von links) Martin Bäppler (Kassierer) Manfred Völker (Beisitzer), Hartmut Walter stellte sich nicht mehr zur Wahl, 1. Vorsitzender Michael Zink, 2. Vorsitzende Christiane Friedrich, Schriftführerin Sandra Rau. Neu als Beisitzer sind im Boot: Michael Hoffer und Peter Stumpf. Nicht auf dem Foto Katrin Beilharz (Beisitzerin).

Bei den Wahlen gab es kaum Veränderungen. Weiterhin im Amt bestätigt wurde der 1. Vorsitzende Michael Zink, 2. Vorsitzende Christiane Friedrich und Schriftführerin Sandra Rau. Ebenso als Beisitzer Manfred Völker und Katrin Beilharz. Martin Bäppler übernahm das Amt des Kassierers von der ausgeschiedenen Beate Ziegler. Neu hinzu kam Peter Stumpf als Beisitzer und Michael Hoffer für Hartmut Walter, der sich aus privaten und zeitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl stellte. Zum Schluss gab der 1. Vorsitzende bekannt, das er nächstes Jahr, nach Beendigung der Freibad-Saison, sein Amt niederlegen wird. „Es fällt mir wahnsinnig schwer, weil ich sehr an den Leuten hier hänge, aber nach 4 Jahren muss ich auch mal wieder an meine Familie, meine Freundin und mein ganzes privates Umfeld denken. Ich werde aber dem Verein auf jeden Fall weiterhin beistehen, nur eben nicht mehr auf dem Chef-Sessel“.

Der stellvertretende Bürgermeister Manfred Hauser zollte der Vorstandschaft ein dickes Lob und Respekt für die geleistete Arbeit und freut sich mit einem so bewährten Team die kommende Badesaison wieder in Angriff zu nehmen.

Es gibt viel zu tun auch im kommenden Jahr. So steht der Kinderbereich ganz oben auf der Liste um diesen für Familien attraktiver zu gestalten. Es wird ein neuer Kinderspielbereich entstehen. Hierfür steht ein Piratenschiff, Kosten rund 12000 Euro, mit ganz oben auf der Wunschliste. Hierzu hat der Förderverein unter dem eigenen Label MIDNIGHT EMOTION, eine Duschserie auf den Markt gebracht wobei der Erlös komplett in die Neugestaltung des Kinderbereiches fließen wird. Infos gibt es hierzu auf den Internetseiten www.midnight-emotion.de und www.lossburger-baeder.de.

Hier geht's zum Freibad!

Vereinsanschrift Förderverein

Förderverein Loßburger Bäder e.V.

1. Vorsitzender Michael Hoffer

Kirchhofweg 10
72290 Lossburg

Telefon 07446 / 3625 (Freibad)
Telefon 07446 / 2485 (privat)

E-Mail: info (at) lossburger-baeder.de
Internet: www.lossburger-baeder.ev.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.