Der Förderverein „Loßburger Bäder e.V“ übernimmt das Freibad.

Noch liegt das Lossburger Freibad im Winterschlaf - doch die Vorbereitungen zur kommenden Badesaison laufen auf Hochtouren. Denn es ist soweit: Der Förderverein „Loßburger Bäder e.V“ übernimmt das Freibad und bietet Jobs für die kommende Saison an!

In der Gemeinderatssitzung gab die Verwaltung bekannt, dass weitere Gespräche in Sachen „Betriebsführung der Bäder“ geführt wurden, so die Ausführungen von Bürgermeister Thilo Schreiber. Dabei wurde für das Freibad überprüft, ob die Kombination einer Privatfirma, Förderverein und Gemeinde möglich wäre. Zwischenzeitlich ist man der Meinung, dass man von solch einer Dreier-Betriebskonstellation eher absehen möchte. Nunmehr hat der Förderverein in seiner abgehaltenen Mitgliederversammlung und in zwei weiteren Vorstandssitzungen beschlossen, bei der Gemeinde formell zu beantragen, den Freibadbetrieb bereits für dieses Jahr komplett in Eigenregie zu übernehmen. Bedingung hierfür sei, dass die Gemeinde hierzu einen gedeckelten Betriebskostenzuschuss in Höhe von 50.000 Euro gewährt.

Der Förderverein geht davon aus, ohne weitere Zuzahlung durch die Gemeinde damit auszukommen - vorausgesetzt wird ein „normales“ Freibadjahr. Es ist geplant, das Freibad für drei Monate zu öffnen. Auch der Freibadkiosk soll vom Förderverein übernommen und betrieben werden. Die Badeaufsicht soll vorrangig ein Bademeister der Gemeinde übernehmen. Die Lohnkosten für vier Monate würde der Verein hierfür übernehmen.

Die Verwaltung ist der Ansicht, dass man diesen privatisierten Betrieb durch den Förderverein ein Jahr versuchen sollte. Das Risiko liegt verteilt auf beiden Seiten. Somit könnte auch in Erfahrung gebracht werden, wie groß der Rückhalt des Freibades in der Bevölkerung tatsächlich ist.

Der jährliche Betriebsabmangel ohne Abschreibungen, ohne größere bauliche Investitionen und baulichen Maßnahmen beläuft sich auf zirka 120.000 Euro laut den Zahlen aus dem Jahr 2010. Somit könnte die Gemeinde bereits 2011 eine Einsparung im Freibadbetrieb in einer Größenordnung von rund 70.000 Euro erzielen - trotzdem würde das Freibad geöffnet bleiben.

Der Gemeinderat zeigt sich von dem weit reichenden Angebot des Fördervereins „Loßburger Bäder“ sehr angetan: das Gremium beschließt bei einer Enthaltung mehrheitlich, den kompletten Freibadbetrieb für die Badesaison 2011 dem Förderverein zu übertragen einschließlich dem Freibadkiosk. Ein gedeckelter Betriebskostenzuschuss in Höhe von 50.000 Euro wurde von der Gemeinde gewährt.

Der nächste Sommer kommt bestimmt
Anhand einer Liste mit Schönheitsreparaturen, die von Schwimmeister Rolf Siegel erstellt wurde, traf sich nun die Vorstandschaft des Fördervereins, sowie Vertreter der Gemeindeverwaltung und des Bauhofes zu einer Ortsbegehung im Freibad. So müssen die Giebelseiten des Freibadgebäudes neu eingeputzt und frisch gestrichen werden. Ebenso sind die Umkleidekabinen von der Sonne stark ausgebleicht und bedarf eines neuen Anstriches. Auch der Parkplatz ist von tiefen Schlaglöchern übersät und muss ausgeglichen werden. Hecken und Sträucher müssen zurück geschnitten werden, Risse und abgeplatzte Stellen am Kinderplanschbecken sind zu verspachteln und benötigt einen neuen Anstrich. Welcher Part nun auf der Liste mit insgesamt 32 Punkten von der Gemeinde oder vom Förderverein übernommen wird, muss noch im Detail geklärt werden.

Minijobs beim Förderverein
Jedenfalls heißt es vor der neuen Badesaison für die Vereinsmitglieder noch kräftig in die Hände spucken. Und das sie das können, haben sie im vergangenen Jahr schon mehrmals unter Beweis gestellt. „Sicherlich kann die kommende Badesaison nicht alleine durch die Muskelhypothek unserer Mitglieder bestritten werden“, so Michael Zink. Deshalb bieten wir zusätzlich Minijobs auf 400 Euro Basis an. Gesucht werden engagierte, flexible und kundenfreundliche Mitarbeiter/innen für die Mithilfe in der Freibadsaison von Mitte Mai bis Ende August. Insbesondere suchen wir Personen für den Bereich der Kassiertätigkeiten, Reinigungsarbeiten, Ordnungsarbeiten und für die Badeaufsicht.

Ortsbegehung im Lossburger Freibad. (Von links) Vorsitzender des Fördervereins Michael Zink und Hans-Jürgen Armbruster, der stellvertretende Bauamtsleiter Fritz Merz, Schwimmmeister Rolf Siegel, Haupt- und Personalverwaltungleiter Claus Sieß, Johannes Harzer vom Bauhof der Gemeinde, sowie Martin Bäppler und Hartmut Walter ebenfalls vom Förderverein Loßburger Bäder.

Hier geht's zum Freibad!

Vereinsanschrift Förderverein

Förderverein Loßburger Bäder e.V.

1. Vorsitzender Michael Hoffer

Kirchhofweg 10
72290 Lossburg

Telefon 07446 / 3625 (Freibad)
Telefon 07446 / 950 7 071 (privat)

E-Mail: info (at) lossburger-baeder.de
Internet: www.lossburger-baeder.ev.

Geschäftsstelle Freibad

Schömberger Str. 21
72290 Loßburg

Telefon 07446 / 3625

Die Badesaison 2020 fällt auf Grund der Corona-Krise aus!

Der Freibad-Kiosk hat ab Samstag 04. Juni geöffnet (je nach Wetterlage)

Montag - Freitag

von 13 Uhr bis 18 Uhr

Samstag und Sonntag
von 11 Uhr bis 18 Uhr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.